Piano-Gäbler
Inhaber: Gert Gäbler
Comeniusstr. 99
01309 Dresden

Tel: 
+49 351 - 2 68 95 15
Fax:
+49 351 - 2 68 95 16

info@piano-gaebler.de


Öffnungszeiten:

Montag - Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Samstag
10:00 - 13:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Sondereditionen

Crown Jewels Holzarten
Crown Jewels - Die klangvollste Art,
sich mit Juwelen zu schmücken


Die Steinway Crown Jewels Edition sind limitierte Instrumente mit besonderen Hölzern und Furnieren. Durch ihre Unnachahmlichkeit wird dem Flügel oder Klavier eine Exklusivität eingeräumt, welche nur wenige besitzen. Jedes dieser Klaviere und Flügel ist ein einzelnes Meisterwerk der Handwerkskunst. Die Besonderheit wird unterstrichen mit der Einzigartigkeit, die sonst auch Juwelen ausstrahlen.

Hier gibt es weitere Infos
Steinway Crown Jewels
Limited Editions
Kunst, von Designern kreiert

Besondere Anlässe verdienen außergewöhnliche Instrumente. Zu solchen Anlässen werden spezielle, einzigartige Flügel geschaffen. Namhafte Designer kreieren Kunstwerke, welche bei Jubileen präsentiert werden. Die Flügel sind zudem streng limitiert.
Graf von Goertz Flügel
125th Anniversary Limited Edition Grand Piano
designed by Graf Albrecht von Goertz

Ein Spiel aus Licht und Schatten. Seidenmatte und hochglänzende Gegensätze verleihen dem Flügel eine einzigartige Lebendigkeit, erfüllen ihn mit Leben und Bewegung. Schnörkellose Konturen und der Verzicht auf alles Überflüssige schenken ihm Dynamik und eine zeitlose Eleganz.

Albrecht Graf von Görtz, Designer aus Leidenschaft und Schöpfer des wohl schönsten Sportwagen Sportwagens der Welt – des BMW 507 – schuf einen Steinway Jubiläumsflügel, welchen er selbst als Höhepunkt seiner langen Designer-Karriere ansieht.

Karl Lagerfeld Flügel
The S.L.ED
designed by Karl Lagerfeld

 

Das Design besticht durch klare Linien, die in Harmonie mit dem speziell verbreiterten Flügelende charakteristisch für das Steinway Modell A stehen. Auch die Farbgebung gibt dem Instrument eine unverwechselbare Note. Karl Lagerfeld setzte als Grundfarbe ein extra mattes Schwarz ein. Nur die innere Tastenklappe erhielt einen schwarzen Glanzlack. Zusätzlich wählte der Designer ein Oxidrot in der Anmutung des klassischen Japanlacks für die Deckelinnenseite, die Deckelstütze und die Lyra sowie für die eigens für das Instrument entworfene Bank.

Karl Lagerfelds Grundidee bestand aus einem schlittenförmigen Flügel, was insbesondere durch die außergewöhnliche Form der Füße signalisiert wird. So entstand auch der Name des Flügels "THE S.L.ED", auf Deutsch der Schlitten.



Dakota Jackson Flügel
Tricentennial Limited Edition Grand Piano
designed by Dakota Jackson

Schon beim ersten Betrachten des Flügels wird die Leichtigkeit und die dadurch entstehende Eleganz sichtbar. Sehr interessante Design-Elemente, wie zum Beispiel der dreigeteilte Flügeldeckel oder die S-förmige Deckelstütze runden das formschöne Design ab.

Bei der Gestaltung legte der Designer Dakota Jackson, der selber ausgezeichnet Klavier spielt, größten Wert auf elegante Formen, dezente Akzente und interessante Linienführungen.