Piano-Gäbler
Inhaber: Gert Gäbler
Comeniusstr. 99
01309 Dresden

Tel: 
+49 351 - 2 68 95 15
Fax:
+49 351 - 2 68 95 16

info@piano-gaebler.de


Öffnungszeiten:

Montag - Freitag
10:00 - 18:30 Uhr

Samstag
10:00 - 16:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Unser Geschäft bleibt vom 23.06.-25.06.2017, wegen der Betreuung der „Internationalen Schostakowitsch Tage“
in Gohrisch
geschlossen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Das Steinway System



Das Steinway System garantiert mehr als musikalische Perfektion. Strengste Richtlinien bestimmen das exklusive Steinway System und somit das Herstellungsverfahren für jeden Steinway. Steinway & Sons hat sich von Anfang an kompromisslos der Erfüllung dieser drei Kriterien verpflichtet. Und hat konsequent ein System entwickelt, mit dem dieses Vorhaben in idealer Weise realisiert wird. Das exklusive Steinway System kennzeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

1.) Das Schwingungsoptimierungs-Prinzip
Hiermit ist garantiert, dass alle für den Bau eines Steinways erforderlichen Materialien nicht nur höchsten statischen Ansprüchen genügen, sondern auch bestens dafür geeignet sind, die im Instrument entstehenden Schwingungen zu optimieren. Oder anders formuliert: Alle verwendeten Materialien wirken in idealer Weise dem natürlich entstehenden Schwingungsverlust entgegen. Das Resultat ist eine erheblich größere Klangausbeute.

2.) Verarbeitung von Holz unter Spannung
Material, das unter Spannung verarbeitet wird, weist ein weitaus besseres Schalldurchlaufverhalten auf. Dieses Prinzip wird deshalb bei allen wichtigen Bauteilen, wie z.B. dem Gehäuse und dem Resonanzboden, erfolgreich angewendet.

3.) Ausschließlicher Einsatz von Vollholz
Steinway & Sons hat von Anfang an ausschließlich natürlich gewachsenes Vollholz verwendet. Größte Sorgfalt gilt bei der Verarbeitung dem einheitlichen Faserverlauf. Auch dies ist ein wichtiger Beitrag, um ein optimales Schwingungsverhalten zu gewährleisten. Unverzichtbar ist dies vor allem bei den Gehäuseteilen, den integralen Bestandteilen des Klangkörpers

4.) Ausschließlich Holzverbindungen im Gehäusebau
Metallverbindungen wie Schrauben oder Bolzen würden den Schwingungsverlauf unterbrechen. Deshalb setzt Steinway & Sons innerhalb des Gehäuses ausschließlich Holzverbindungen (Dübel) ein.

5.) Das Gehäuse als Klangkörper
Das beste Beispiel für die konsequente Umsetzung des S.R.P.-Prinzips: Dieses Bauteil besteht aus Hartholz mit horizontalem Faserverlauf, wodurch ein optimaler Schwingungsdurchlauf garantiert wird. Das innere und äußere Gehäuse ist in einem Gang in bis zu 20 Hartholzschichten verpresst. Durch den Gehäuseabschluss wird ein geschlossener Klangkörper geschaffen, der dem hochflexiblen Steinway Resonanzboden den nötigen Halt gibt.

6.) Der Membran-Resonanzboden
Die Konstruktion des Steinway Resonanzbodens beinhaltet alle wesentlichen Grundlagen der Akustik. Durch die spezielle Ausdünnung der Endbereiche wird eine größtmögliche Flexibilität erzielt. Das Ergebnis ist eine maximale Bandbreite in der Dynamik, von ppp zu fff. Die so typisch vorgeformte Wölbung ist darüber hinaus der Garant für Stabilität und lange Lebensdauer.

7.) Das "One Line"-Prinzip
Egal, welches Instrument Sie auch immer bei Steinway & Sons kaufen: Sie können sicher sein, dass jedes Modell - ob Klavier oder Konzertflügel - stets nach den strengen Richtlinien des Steinway Systems gefertigt wurde. Deshalb garantieren wir, dass Sie immer nur eine Qualität erhalten: die Steinway Qualität.